Grande Tubero
 

Pflegetipps


Oft muss man lesen, dass der Lagotto ein doch eher pflegeleichter Hund sei, da er durch seine wollene Haarstruktur nicht haart und auch nicht gebürstet werden müsse, sondern lediglich in regelmäßigen Abständen geschoren werde.

Ich muss Sie leider enttäuschen – so einfach ist die richtige Lagotto-Pflege leider nicht. Aber keine Sorge, wird der Welpe von Anfang an an gewisse Pflegerituale gewöhnt, ist ein ansehnlicher Lagotto kein Hexenwerk!

Zwar ist es richtig, dass der Lagotto nicht im klassischen Sinne haart. Dies liegt aber daran, dass die abgestorbenen Haare sich in den Locken verfangen und deshalb das Fell eher zum verfilzen neigt, statt abgeworfen zu werden.

 Neben den eigenen Haaren bleibt im Fell aber natürlich auch wunderbar alles hängen, was man bei einer ordentlichen Gassi-Runde so alles aufsammeln kann – von Kletten bis hin zu Grannen.
Man hört gelegentlich auch von Fellnasen, auf die Schlammpfützen und Kuhfladen eine außerordentliche Anziehungskraft haben :-)


So kommt man dann oft um ein sorgfältiges Ausbürsten oder ein Bad nicht herum.

Scheren Sie ihren Lagotto möglichst kurz (7 - 9 mm).
Je kürzer das Fell, desto weniger verfängt sich in den Locken. Trotzdem gilt auch hier: Regelmäßiges Bürsten ist ein Muss um ein Verfilzen zu verhindern!

 

Fellpflege für Ausstellungswillige
Wer seinen Lagotto „ausstellungstauglich“ halten möchte bzw. den Lagotto mit kurzem Fell einfach nicht mag, für den ist die Pflege etwas aufwendiger. Wir empfehlen ein komplettes Programm mit Kämmen und Durchbürsten alle 7 bis maximal 14 Tage vorzunehmen und dabei das Fell auf Fremdpartikel und Knötchen zu kontrollieren. Ein Bad mit geeignetem Shampoo sollte selbstverständlich sein. Trocknen Sie Ihren Liebling – gerade im Winter – immer gut ab. Nasses Fell neigt eher dazu zu verfilzen, da es aufgequollen und weich ist.

Bedenken Sie, dass ein Lagotto für Ausstellungen nicht geschoren, sondern ausschließlich mit der Schere geschnitten wird. Der Hundesalon Ihres Vertrauens wird Sie bezüglich der richtigen Form sicherlich gut beraten können.

Ohren- und Krallenpflege
So schön die Locken des Lagottos auch sind – leider wachsen Sie auch im Ohr. Dies sollte man stets im Blick haben und das Fell dort entsprechend zupfen. Auch hier gilt: Gewöhnen Sie den Welpen bereits frühzeitig an diese Procedere.

Anderenfalls bietet man in diesem feuchtwarmen Klima den Nährboden für allerlei Bakterien und Pilze, die weder Mensch noch Hund Freude bereiten.

Die Krallen eines Lagottos sind in der Regel sehr kräftig und werden allein durchs Laufen nicht immer ausreichend abgenutzt. Daher sollten auch die Krallen stets kontrolliert und ggf. mit einer Krallenzange gekürzt werden. Sollen Sie sich dies nicht selbst zutrauen, übernimmt dies auch gern Ihr Tierarzt.